Datenschutzerklärung und Cookie Einstellungen (Stand: 24.01.2022)

Wir (RuhrFutur gGmbH) nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr wichtig. Doch was bedeutet dies konkret?

Im Folgenden ermöglichen wir Ihnen, sich einen Einblick darüber zu verschaffen, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erheben und in welcher Form wir sie verarbeiten. Des Weiteren erhalten Sie eine Übersicht über die Ihnen zustehenden Rechte nach geltendem Datenschutzrecht. Zudem nennen wir Ihnen Ihre Ansprechpartner, falls Sie noch Fragen haben sollten.

Wer sind wir?

Als Verantwortlicher i.S.d. geltenden Datenschutzgesetze ergreifen wir, die

RuhrFutur gGmbH
Huyssenallee 52
45128 Essen
Tel.: +49 (0)201–177878-0
info@ruhrfutur.de

alle nach geltendem Datenschutzrecht erforderlichen Maßnahmen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Bei allen Fragen bezüglich der Datenverarbeitung in unserem Unternehmen und die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich auch kostenlos an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Datenschutzbeauftragter:

2B Advice GmbH
Joseph Schumpeter Allee 25
53227 Bonn
Tel: +49 (228) 926165 120
ruhrfutur@2b-advice.com

Anwendungsbereich der Datenschutzerklärung

Unter der Verarbeitung personenbezogener Daten versteht der Gesetzgeber Tätigkeiten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung personenbezogener Daten.

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

In dieser Datenschutzerklärung geht es um die personenbezogenen Daten von Kunden, Interessenten oder Besuchern.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite students-at-school.de

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns erhoben, wenn Sie mit uns, z.B. als Interessent in Kontakt treten. Dies kann beispielsweise geschehen, indem Sie sich für unsere Online-Dienste registrieren, sich über unsere Kommunikationskanäle an uns wenden, oder wenn Sie im Rahmen bestehender Geschäftsbeziehungen unsere Produkte oder Dienstleistungen nutzen.

Folgende Arten personenbezogenen Daten werden, je nachdem ob Sie Studierende oder Ansprechpartner bei einer Schule sind, bei uns verarbeitet:

Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)

Angaben in Zusammenhang mit dem Studium

Angaben in Zusammenhang mit der Schule, wo der Ansprechpartner/die Ansprechpartnerin arbeitet (Name und Anschrift, Schulform und Funktion in der Schule).

Sensible Daten

Besondere Kategorien personenbezogener Daten wie z.B. Informationen zur Gesundheit, politische Meinungen, Religions- oder Gewerkschaftszugehörigkeit sind sensible Daten i.S.v. der Datenschutzgrundverordnung.

Wir verarbeiten einen indirekten Hinweis auf eine Behinderung im Falle der Angabe, dass Sie darauf angewiesen sind, dass es sich um eine barrierefreie Schule handelt. In diesem Fall verarbeiten wir Gesundheitsdaten. Darüber hinaus verarbeiten wir keine weiteren besonderen Kategorien personenbezogener Daten.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten

Die bei den Registrierungsformularen gemachten personenbezogenen Angaben werden zum Zweck der Organisation und Durchführung des Programms „students@school“ erhoben, gespeichert und verarbeitet.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten in den Pflichtfeldern ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertrag) sowie Art. 9 Abs. 2 lit. b (Arbeitsrechts, Recht der sozialen Sicherheit) DSGVO. Die Angaben werden herangezogen, um zu prüfen, ob die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt sind und um eine möglichst hohe Passung zwischen Voraussetzungen und Qualifikationen sowie Bedarfen der teilnehmenden Schulen zu ermitteln („Matching“). Ihre Kontaktdaten nutzen wir, um Sie über das Auswahlverfahren und den Programmablauf zu informieren sowie im Falle einer Aufnahme in das Programm für die Einstellung in ein Beschäftigungsverhältnis. Die Bereitstellung der Daten in den Pflichtfeldern ist erforderlich für die Teilnahme am Programm und den möglichen Vertragsabschluss im Falle einer erfolgreichen Bewerbung. Unvollständige oder falsche Angaben würden zum Ausschluss vom Programm führen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der als optional ausgewiesenen Angaben ergibt sich aus dem Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Mit Ihrem Einverständnis werden diese Daten zu den zuvor genannten Zwecken ebenfalls gespeichert, verarbeitet und an die am Programm unmittelbar beteiligten Stellen (siehe unten) weitergeleitet. Diese Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Mail an students-at-school@ruhrfutur.de widerrufen werden.

Darüber hinaus nutzen wir ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses in den folgenden Fällen:

  • Um die IT-Sicherheit gewährleisten zu können;
  • Um im Falle möglicher Rechtsstreitigkeiten Sachverhalte erfassen und nachweisen zu können.

Schließlich unterliegen wir als Unternehmen den unterschiedlichsten gesetzlichen Anforderungen (bspw. aus der Steuergesetzgebung). Um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, verarbeiten wir im erforderlichen Umfang Ihre personenbezogenen Daten.

Wohin wir Daten übermitteln und warum

Neben der RuhrFutur gGmbH als koordinierender Stellen erhalten im ersten Schritt (Bewerbung und Auswahlverfahren) die Zentren für Lehrerbildung der beteiligten Universitäten sowie die kommunalen Bildungsbüros Zugriff auf diese Daten zum Zweck der Ausführung des Programms. Im Fall einer Zusage und Aufnahme in das Programm werden zu diesem Zweck die erforderlichen personenbezogenen Daten außerdem an den jeweiligen Beschäftigungsträger für die Einstellung in ein Beschäftigungsverhältnis weitergegeben sowie an die verantwortliche Person der Schule, an der der Einsatz erfolgen soll.

Löschfristen

Im Falle einer Absage werden Ihre Daten sechs Monate nach der Sendung der Absage für die Teilnahme am Programm gelöscht.

Die Daten, die auf der Basis Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, werden im Falle eines Widerrufs der Einwilligung unverzüglich gelöscht. Ansonsten werden sie wie die anderen Daten sechs Monate nach der Sendung der Absage für die Teilnahme am Programm gelöscht.

Im Falle einer Zusage und Einstellung werden Ihre Daten solange zweckgebunden gespeichert werden, bis sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sofern die Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigt werden, werden sie von uns regelmäßig gelöscht, außer, ihre befristete Aufbewahrung ist weiter notwendig.

Gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als wir sie für die Zwecke der jeweiligen Verarbeitung benötigen. Sofern die Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigt werden, werden sie von uns regelmäßig gelöscht, außer, ihre befristete Aufbewahrung ist weiter notwendig.

Nutzung von Cookies

Was sind Cookies?

Cookies sind Dateien, die von unserer Webseite oder von den Kundenportalen auf Ihren Computer abgelegt werden, während Sie die Seite aufrufen. Diese Dateien speichern Informationen, die Ihre Nutzung dieser Seite effizienter gestalten.

Cookies verwalten

über den folgenden Link können Nutzer ihre Cookie-Präferenzen verwalten:

Cookies verwalten

 

Datenverarbeitung und -analyse zu Marketingzwecken

Ihre Bedürfnisse sind uns wichtig, und wir versuchen, Ihnen Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu geben, die genau zu Ihnen passen. Dafür verwenden wir die Erkenntnisse aus unserer gemeinsamen Geschäftsbeziehung sowie aus der Marktforschung. Wesentliches Ziel ist dabei die Anpassung unserer Produktvorschläge an Ihre Bedürfnisse. In diesem Zusammenhang garantieren wir, dass wir die Daten immer in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht verarbeiten. Wichtig: Sie können jederzeit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck widersprechen.

Was analysieren und verarbeiten wir konkret?

  • Ergebnisse unserer Marketingaktionen, um die Effizienz und Relevanz unserer Kampagnen zu messen;
  • Informationen aus Ihren Besuchen auf unserer Webseite;
  • Wir analysieren den möglichen Bedarf unserer Produkte und Dienstleistungen.

Wir verwenden als Webanalysedienst Matomo (ehemals Piwik), um das Nutzungsverhalten auf der Webseite und in den Kundenportalen zu analysieren. Für diese Analyse werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich der gekürzten IP-Adresse des Nutzers) an unsere Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert. Die Nutzungsanalyse verwenden wir, um die eigenen Webseiten zu optimieren. Die IP-Adresse der Nutzer wird bei diesem Vorgang umgehend verkürzt, so dass die Identifikation der Nutzer über die IP-Adresse nicht mehr möglich ist.

Die Cookies von Matomo werden nur mit Ihrer Einwilligung eingesetzt. Die Verweigerung der Analyse der von Ihnen hier getätigten Aktionen wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch den Besitzer daran hindern, aus Ihren Aktionen zu lernen und die Bedienbarkeit für Sie und andere Benutzer zu verbessern.

Ihre Rechte

Im Rahmen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen auch bestimmte Rechte zu. Genaueres ergibt sich aus den entsprechenden Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (dort in den Artikeln 15 bis 21).

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns darüber Auskunft zu erhalten, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir verarbeiten. Sofern diese Informationen nicht (mehr) stimmen sollten, können Sie von uns die Berichtigung der Daten verlangen, bei unvollständigen Angaben deren Ergänzung. Sofern wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir die entsprechenden Dritten bei entsprechender Rechtslage.

Recht auf Löschung

Unter folgenden Umständen können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

– Wenn Ihre personenbezogenen Daten nicht länger für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, benötigt werden;

– Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und es an einer sonstigen Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung fehlt;

– Wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine Datenverarbeitung gibt;

– Wenn Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden;

– Wenn Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten gelöscht werden müssen.

Beachten Sie bitte, dass wir vor der Löschung Ihrer Daten prüfen müssen, ob kein legitimer Grund zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorliegt.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung („Recht auf Sperrung“)

Aus einem der folgenden Gründe können Sie von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

– Wenn Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, bis wir die Gelegenheit hatten, uns von der Richtigkeit der Daten zu überzeugen;

– Wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, Sie aber anstelle der Löschung lediglich die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

– Wenn wir die personenbezogenen Daten zwar nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigen, Sie diese aber noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;

– Wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob Ihre berechtigen Interessen gegenüber unseren überwiegen.

Recht auf Widerspruch

Einzelfallbezogenens Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung im öffentlichen Interesse oder auf Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Bei erfolgtem Widerspruch werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung Ihrer Daten nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder weil Ihre personenbezogenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen. Der Widerspruch steht der Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch erfolgten Verarbeitung nicht entgegen.

Werbewiderspruch

In den Fällen, in denen Ihre personenbezogenen Daten für Werbemaßnahmen verwendet werden, können Sie jederzeit gegen diese Form der Verarbeitung Widerspruch einlegen. Wir werden dann Ihre personenbezogenen Daten nicht länger für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte adressiert werden an:

RuhrFutur gGmbH
Huyssenallee 52
45128 Essen

Tel.: +49 (0)201–177878-0

info (at) ruhrfutur.de

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verarbeitung gegeben haben, auf Anfrage in einem übertragbaren und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verarbeitung gegeben haben, auf Anfrage in einem übertragbaren und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Wir versuchen, Ihre Anfragen und Ansprüche immer schnellstmöglich zu bearbeiten, um Ihre Rechte entsprechend zu wahren. Je nach Häufigkeit der Anfragen kann es jedoch sein, dass bis zu 30 Tage vergehen, ehe wir Sie über Ihr Anliegen weiter informieren können. Falls es länger dauern sollte, werden wir Sie zeitnah über die Gründe für die Verzögerung benachrichtigen und das weitere Verfahren mit Ihnen besprechen.

In einigen Fällen dürfen oder können wir Ihnen keine Auskunft geben. Sofern rechtlich zulässig, teilen wir Ihnen den Grund für die Verweigerung der Auskunft mit.

Sofern Sie dennoch nicht mit unseren Antworten und Reaktionen zufrieden sind oder der Ansicht sind, dass wir gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen, steht es Ihnen frei, sowohl bei unserem Datenschutzbeauftragten als auch bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Helga Block

Postfach 20 04 44

40102 Düsseldorf

oder:

Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Telefon: 02 11/384 24-0
Telefax: 02 11/384 24-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Homepage: https://www.ldi.nrw.de